Über uns

Testosteron im Kreuzfeuer der Religionen

Die Katholische Kirche
Wie stehen religiöse Organisationen eigentlich zu Präparaten so wie zum Beispiel einem Testosteron Präparat? Die neuartigen Präparate die von vielen Leuten angepriesen werden und nun überall auf dem Markt erhältlich sind stoßen oftmals auf Widerstand in der Gesellschaft. Vor allem religiöse Organisationen und Kirchenverbände, wie zum Beispiel die Katholische Kirche im Freistaat Bayern wehrt sich heftig gegen die Einnahme von Testosteron Präparaten. Sie bezeichnen Testosteron Präparate als ein Werk des Teufels, da sie die Libido künstlich beeinflussen, ohne die Hilfe von einem guten Gebet und somit Gott. Es gibt leider auch keine einzigen Stellen in der Bibel, die die Einnahme von Testosteron Präparaten erlauben würde. Somit beißen sich auch Mönche, die gerne von den Testosteron Präparaten profitieren würden, die Zähne aus. Wo würden sie eine Passage finden, die ihnen eine solche Einnahme erlauben würde?

Der Islam

Auch andere Religionen, wie zum Beispiel die muslimische Gemeinschaft, ist sich nicht im Einen mit der Wissenschaft. Weder der Prophet Muhammad nach den Auffassungen der Sunni Sekte noch seine

Nachfolger wurden Testosteron Präparate zugeordnet. Kann sich der moderne Muslim also gar nicht mit Testosteron Präparaten vereinbaren? So streng muss das nicht sein! Zumindest behaupten das die Shia Sekten, die eine Einnahme sogar empfehlen würden. Da die Shia alles ein bisschen lockerer auslegen, haben sie Stellen in dem Koran gefunden, die man zu Gunsten von Testosteron Präparaten auslegen könnte. Denn luststeigernde Mittel waren nicht nur den Griechen von der Insel Lesbos bekannt, sondern auch vereinzelten islamischen Sekten im heutigen Irak und Iran. Sehen wir also eine Testosteron Präparat Revolution bei unseren muslimischen Brüdern? Die Zukunft wird das auf jeden Fall zeigen und wir sind gespannt und blicken erwartungsvoll auf die Entwicklungen! Vielleicht gibt es schon bald Titel in renommierten Tageszeitungen, die eine Testosteron Präparat Revolution ausrufen werden. Davon sollte sich auch endlich ein gesellschaftlicher Wandel ergeben, von dem alle profitieren könnten.